Braun Series 3 320s im Test
Rasur78%
Handhabung79%
Verarbeitung/Design82%
Ausstattung76%
Hautschonung76%
Preis-/Leistung83%
79%Gesamtwertung
Braun Series 3 320s im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zum Braun Series 3 320s und vergleichen sie ihn mit anderen aktuellen Elektrorasierern.

Braun Series 3 320s – Testbericht

Der 320s ist das Basismodell aus Brauns Series 3 und mit stellenweise unter 60 Euro auch das günstigste im Angebot. Für das Geld bekommt man einen soliden Rasierapparat ohne Schnickschnack, aber auch ohne größere Schwächen. Die Rasur gelingt im Test ordentlich und auch die Verarbeitung des Geräts überzeugt.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 50% Rabatt sichern

Brauns Series 3

Die Series 3 ist die gefühlte Holzklasse unter den verschiedenen Produktlinien bei Braun. Im Gegensatz zu den hochpreisigen Series 5 und 7 Geräten muss man hier auf Mikro-Vibrationen, individuelle Rasiereinstellungen, aktive Kühltechnologie oder einen beweglichen Scherkopf verzichten. Braun setzt hier stattdessen auf klassische Elektrorasierertechnologien wie der sogenannten SensoFoil, einer optimierten Scherfolie und einem 3-fach-Schersystem mit integriertem Mitteltrimmer. Den beweglichen Scherkopf der großen und teuren Brüder will man mit dem Triple Action Free Float System ersetzen, das mit drei beweglichen Scherelementen verschieden lange Haare auch bei schwierigen Gesichtskonturen erfassen soll. Ob der Wahnsinnsname „Triple Action Free Float System“ halten kann, was er verspricht, wird der Test zeigen.

Die Ausstattung

Richtig spartanisch kommt der Braun Series 3 320s in der recht kleinen Schachtel daher. Neben dem Ladekabel purzelt uns lediglich eine kleine Reinigungsbürste entgegen. Auf ein Reiseetui oder eine Lade- und Reinigungsstation muss man dagegen verzichten. Immerhin ist auch eine einfache Plastikkappe zum Schutz des Scherkopfes, beispielsweise im Koffer, enthalten. Bei dem äußerst günstigen Preis muss man sicher Zugeständnisse machen, aber eine Schutzhülle, in der man den Rasierer auf Reisen verstauen kann, wäre schön und sicher auch bezahlbar gewesen.

Auf einen integrierten Langhaartrimmer muss man dagegen erfreulicherweise nicht verzichten. Der wird schiebend ausgefahren und kann dann beispielsweise zur Pflege der Koteletten eingesetzt werden. Zum Stutzen eines Vollbartes ist er allerdings nur bedingt geeignet, ein „echter“ Langhaarschneider ist da klar im Vorteil. Der 320s ist ein reiner Trockenrasierer, kann also nicht unter der Dusche oder mit Rasierschaum benutzt werden. Trotzdem ist das Gehäuse komplett wasserdicht, was eine Reinigung unter dem Wasserhahn ermöglicht. Am Gerät sind zwei LEDs angebracht, die über den Ladestatus des Akkus informieren.

 

Testergebnis – Solide, mit kleinen Abstrichen

In Sachen Verarbeitung ist eigentlich bei allen Produkten der Firma Braun Verlass, so auch beim Series 3 320s. Sicherlich muss man auch hier Abstriche im Vergleich zu den teilweise mehr als dreimal so teuren Konkurrenten machen und kann keine Edelmaterialien und Digitaldisplays erwarten. Für einen Elektrorasierer, der preislich weit unter der 100 Euro Marke liegt, kann man aber wirklich nicht meckern, ganz im Gegenteil. Der Rasierer ist in dezentem Grau-Schwarz gehalten und mit einem roten Akzent auf der Vorderseite versehen. Durch die geriffelten Seitenteile liegt der Rasierer gut in der Hand und dank der Gummierung rutscht er auch im feuchten Badezimmerklima nicht durch die Finger.

Der Akku soll laut Herstellerangabe in rund einer Stunde vollgeladen sein und damit dann etwa 45 Minuten Betrieb ermöglichen. Zumindest letztere der Angaben können wir so nicht bestätigen. Nachdem der Akku voll war, hat der Rasierer nach knapp fünf Rasuren, also rund 30 Minuten wieder nach einer Verbindung zur Steckdose verlangt. Eine kleine Schwäche, aber gerade im Hinblick auf die Schnellladefunktion verschmerzbar. Die versorgt den 320s innerhalb von nur 5 Minuten mit genug Saft für eine komplette Rasur.

Das Rasierergebnis ist zufriedenstellend. An gut erreichbaren Stellen wie den Wangen sogar tadellos, hier werden in der Regel alle Haare erfasst und gründlich entfernt. Im Gegensatz zu Problemzonen, wie dem Hals oder an der Oberlippe. Hier ist es immer wieder nötig, mehrmals über die gleichen Stellen zu fahren und dabei etwas mehr Druck auszuüben. Das ist sicher nicht die schonendste Variante einer Rasur, hat in unserem Test erstaunlicherweise trotzdem zu keinerlei Hautrötungen oder Spannungen geführt. Auch bei stärkerem Druck und wiederholtem Rasieren an der gleichen Stelle fährt Braun sanft über die Haut und diese fühlt sich eigentlich nie gespannt oder heiß an.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 50% Rabatt sichern

Testfazit – Preis-Leistung sehr gut

Der Braun Series 3 320s hat im Vergleich zu teureren Geräten, Schwächen bei der Ausstattung und auch beim Rasierergebnis, aber trotzdem kann man eine Kaufempfehlung aussprechen. Die Rasur erweist sich im Test als hautschonend, die Verarbeitung ist solide und das alles für einen Preis von teilweise unter 60 Euro.

Vergleichen Sie den Braun Series 3 320s mit anderen Rasierern in unserem Elektrorasierer Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge