Panasonic ES-LV65 im Test
Rasur91%
Handhabung88%
Verarbeitung/Design92%
Ausstattung89%
Hautschonung92%
Preis-/Leistung90%
90%Gesamtwertung
Panasonic ES-LV65 im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zum Panasonic ES-LV65 und vergleichen sie ihn mit anderen aktuellen Elektrorasierern.

Panasonic ES-LV65 – Testbericht

Nicht nur preislich spielt der Panasonic ES-LV65 in der Spitzenklasse der elektrischen Rasierer, er muss sich auch sonst nicht vor den Modellen der Konkurrenz verstecken. Ein hervorragender Lithium-Ionen-Akku, die hochwertige Verarbeitung und nicht zuletzt die gründliche Rasur katapultieren den Panasonic auf einen der vorderen Plätze in unserem Vergleichstest.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und versandkostenfrei bestellen

Panasonic

Die ersten Produkte des japanischen Unternehmens Panasonic waren Zubehörteile für Glühbirnen, zum Beispiel Fassungen und Adapter, und wurden vor ziemlich genau 100 Jahren verkauft. Später wurde die Produktpalette stetig erweitert und neben Haushaltsgeräten wie Bügeleisen, Radios oder Fernseher, hat man auch Elektromotoren hergestellt. Heute gibt es quasi kein elektrisches Gerät, das Panasonic nicht im Angebot hätte. Computer, Kameras, Waschmaschinen, Staubsauger, Roboter und natürlich auch Elektrorasierer. Der Name Panasonic setzt sich übrigens aus dem dem griechischen Wort „Pan“ (alles, gesamt) und dem englischen „Sonic“ (Schall, Klang) zusammen. Der gute Klang der Produkte scheint für die Japaner also schon in der Firmen-DNA festgeschrieben. Wir sind gespannt wie sich der Panasonic ES-LV65 in unserem Test schlägt und vor allem wie er dabei klingt.

Die Ausstattung

Der ES-LV65 ist mit einem Straßenpreis von etwa 170 Euro durchaus in der Oberklasse der Elektrorasierer anzusiedeln und das zeigt sich auch bereits bei einem Blick auf die Ausstattung. Der Rasierer ist nicht nur komplett wasserdicht, er kann auch als Nassrasierer verwendet werden. Das erlaubt auch die Verwendung von Rasierschaum oder -gel und verspricht so eine besonders schonende Rasur. Der Scherkopf verfügt über ein 5-fach Schersystem und ist sehr flexibel, da er nicht nur nach oben und unten, sondern auch zu den Seiten beweglich gelagert ist. Der verbaute Linearmotor läuft mit 14.000 Schwingungen pro Minute und schaltet bei schwächer werdendem Akku komplett ab, statt die Geschwindigkeit zu reduzieren.

Die LED-Anzeige im Griff des Panasonic ES-LV65 gibt Auskunft über den Ladestand und macht darauf aufmerksam, falls eine Reinigung des Scherkopfes nötig sein sollte. Im Vergleich zur Konkurrenz setzt sich der ES-LV65 aber vor allem mit dem Bartdichte-Sensor ab. Der erkennt die Barthaare vor dem Scherkopf und passt die Motorgeschwindigkeit dann in Echtzeit an. Mehr dazu wie das genau funktioniert und ob es auch wirklich nützlich ist, finden Sie weiter unten in unserem Testbericht. Im Lieferumfang des Panasonic sind die klassische Plastikabdeckung für den Scherkopf, genauso wie die kleine Reinigungsbürste selbstverständlich enthalten. Auch ein Fläschchen Reinigungsöl liegt in der Packung, auf weitere Extras wie eine Reinigungsstation oder ein Etui muss aber verzichtet werden.

Testergebnis – groß und oho

Die hohe Qualität des Panasonic ES-LV65 wird bereits beim Auspacken erkennbar, denn sowohl der Inhalt, aber auch die Packung sind recht schwer und robust gestaltet. Kleiner Nachteil war hier allerdings, dass man mit unversehrter Verpackung nur sehr schwer an den Inhalt kommt. Aber die Verpackung ist ja auch eher Nebensache, denn im Mittelpunkt steht hier natürlich der ES-LV65 und der glänzt mit einem tollen Design und einer offensichtlich hochwertigen Verarbeitung. Er liegt nicht nur schwer, sondern auch sehr gut in der Hand. Das Display sieht gut aus, es ist im Alltag aber auch nützlich und dabei immer sehr gut ablesbar.

Wie eigentlich alle elektrischen Nass-Trocken-Rasierer hat auch der Panasonic ES-LV65 den kleinen Nachteil, dass er ausschließlich über den integrierten Akku betrieben werden kann. Während der am Ladekabel hängt, verweigert er konsequent den Dienst. Der Akku selbst zeigt sich in unserem Test dann aber auch von seiner besten Seite. Mit einer Ladung ermöglichte er eine Betriebsdauer von fast 70 Minuten, bei den meisten Männern reicht das für mehrere Wochen! Und auch bei der Ladezeit schneidet der Panasonic mit lediglich 50 Minuten ausgezeichnet ab. Ein kleiner Minuspunkt in Sachen Bedienung ist allerdings der Ein-/Ausschaltknopf, mit dem gleichzeitig auch der Bartsensor deaktiviert werden kann. Das sieht dann so aus, dass der Rasierer mit dem ersten Drücken eingeschaltet wird, mit dem Zweiten wird der Sensor deaktiviert und mit dem Dritten der Rasierer schließlich wieder ausgeschaltet. Unabhängig davon, was man von dem Bartsensor hält, muss der Knopf also bei jeder Rasur dreimal gedrückt werden. Da gäbe es vermutlich auch eine elegantere Lösung.

Nach unserer Erfahrung im Test gibt es eigentlich auch gar keinen Grund den Bartsensor zu deaktivieren, denn der funktioniert sehr gut. Natürlich kann man darüber streiten ob man die Funktion wirklich braucht, aber sie macht die Rasur definitiv nicht schlechter. In dem Bereich kann der Panasonic ES-LV65 aber sowieso glänzen, denn sowohl die tägliche Rasur, als auch das Rasieren eines 3-5 Tagebarts meistert er problemlos. Das Ergebnis ist stets gründlich und die Haut wird dabei auch nicht übermäßig strapaziert. Etwas Kritik erlaubt der sehr breite Scherkopf (23 Millimeter!) dann aber trotzdem. Denn aufgrund der Ausmaße ist es unter der Nase oder an den Koteletten oft schwer sauber und genau zu rasieren. Zum Trimmen eines Bartes ist der Panasonic daher auch nur bedingt geeignet.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und versandkostenfrei bestellen

Testfazit – eine echte Alternative

Wenn man heute einen Toprasierer aus der 200 Euro Klasse will, ist man bei der Auswahl nicht mehr auf die Geräte von Braun oder Philips beschränkt. Mit dem ES-LV65 liefert Panasonic einen Elektrorasierer der nicht nur in Sachen Qualität, sondern auch in Sachen Preis-Leistung problemlos mithalten kann.

Vergleichen Sie den Panasonic ES-LV65 mit anderen Rasierern in unserem Elektrorasierer Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge