Philips PT860 im Test
Rasur80%
Handhabung78%
Verarbeitung/Design83%
Ausstattung80%
Hautschonung84%
Preis-/Leistung88%
82%Gesamtwertung
Philips PT860 im Test: Lesen Sie hier unseren aktuellen Testbericht zum Philips PT860 und vergleichen sie ihn mit anderen aktuellen Elektrorasierern.

Philips PT860 – Testbericht

Der Philips PT860 kann im Test durch eine recht saubere Rasur und guter Verarbeitung überzeugen. Toll bei einem Preis von nur rund 70 Euro. Wenn man nicht gerade sehr sensible Haut hat, liefert er eine großartige Leistung zu kleinem Preis.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 36% Rabatt sichern

Philips PT800

Die Rasierapparate aus Philips PT800er Serie können als Modelle der gehobenen Einsteigerklasse betrachtet werden. Im Gegensatz zu den 700er Geschwistern sind sie mit DualPrecision-Scherköpfen ausgestattet. Diese sollen dabei helfen einerseits längere Haare zu erfassen, andererseits auch kurze Stoppeln zu erwischen und so für eine glatte Rasur sorgen. Auf die noch besseren Triple Track XL-Scherköpfe, die bei den 900er Modellen zum Einsatz kommen, muss man hier allerdings verzichten. Preislich liegen die PT700 und die PT800 Geräte nicht weit auseinander. Zwischen PT800 und PT900 liegt dagegen eine deutliche Lücke. Die 900er Rasierer sind fast doppelt so teuer wie die kleinen Brüder.

Die Ausstattung

Der Philips PT860 kommt zusammen mit einer Schutzkappe aus Plastik, die auf die Scherköpfe gesteckt wird. So ist er einerseits vor Staub, andererseits aber auch auf Reisen geschützt. Auf eine Tasche oder ein Etui für das Gerät muss man allerdings verzichten. Außerdem sind eine kleine Reinigungsbürste, ein Ladekabel und die Bedienungsanleitung im Kaufpreis enthalten.

Eine Lade- oder gar Reinigungsstation ist nicht dabei. Der PT860 wird also mit dem Ladekabel direkt an die Steckdose angeschlossen, was auf Reisen durchaus ein Pluspunkt sein kann. Wie die meisten modernen Elektrorasierer ist auch der PT860 wasserdicht und kann ohne Probleme unter dem Wasserhahn abgespült werden. Der verwendete Li-Ionen Akku ist nach einer guten Stunde geladen und so bereit für knapp 50 Minuten kabellosen Betrieb. Eine Schnellladung, die für eine komplette Rasur ausreicht, ist ebenfalls möglich. Außerdem verfügt das Gerät über kleine LEDs, die als Ladestandsanzeige dienen. Der integrierte Langhaarschneider fährt auf Knopfdruck aus und ist vor allem für das Trimmen der Koteletten oder eines Schnurrbarts gedacht. Größere Flächen trimmen oder gar einen richtigen Langhaarschneider ersetzen kann er nicht.

Testergebnis – Überzeugende Rasur

In der Ober- oder gar Spitzenklasse der Elektrorasierer kann der Philips PT860 nicht mithalten. Bei einem Preis, der um ein Vielfaches niedriger ist als der von Top-Rasierern der Konkurrenz oder auch Produkten aus dem eigenen Haus, kann man das aber auch nicht erwarten. Was man auch bei einem Preis von rund 70 Euro erwarten kann, sind eine anständige Verarbeitung, eine solide Rasur und grundlegende Ausstattungsmerkmale. All das liefert der PT860. Der Griffbereich wirkt etwas billig und die hellgraue Plastikschale auch etwas bieder. Trotzdem liegt er gut in der Hand und man merkt stets, dass man einen Rasierer eines etablierten Herstellers in Händen hält.

Bedingt durch die Bauart ist der PT860 sehr leise im Betrieb, gerade im Vergleich zu Geräten ohne Rotationstechnik. Der Akku hält, was der Hersteller verspricht, und hat im Test nach der ersten Ladung erst nach über 2 Wochen – mit täglicher Rasur – nach einer Steckdose verlangt. Auch die Reinigung erweist sich als sehr unproblematisch. Scherkopf aufklappen, die aufgefangenen Haare ausklopfen und am besten unter dem Wasserhahn abspülen. Mit einer Reinigungsstation, gerade was Keime angeht, sicher nicht zu vergleichen, aber einfach im täglichen Gebrauch.

In Sachen Preis-/Leistung glänzt der PT860. Die Rasur gelingt wirklich ordentlich und gründlich. Das dauert allerdings etwas länger als bei teureren Modellen, da man oft mehrfach über Stellen rasieren muss. Gerade am Hals und am Kinn hatten wir hier Probleme. Damit geht leider auch einher, dass empfindliche Haut an den Stellen leicht gereizt werden kann und es zu Rötungen kommt. Für Männer mit sensibler Haut also nicht zu empfehlen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 36% Rabatt sichern

Testfazit – Vorsicht bei sensibler Haut

Der Philips PT860 ist mit rund 70 Euro einer der günstigsten Elektrorasierer im Testfeld, überzeugt trotzdem mit einer wirklich sauberen Rasur und ordentlicher Verarbeitung. Lediglich bei sehr empfindlicher Haut sollten sie zu einem hautschonenderen Modell wie etwa dem Philips RQ1250 greifen.

Vergleichen Sie den Philips PT860 mit anderen Rasierern in unserem Elektrorasierer Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge