Foraco 4-in-1 Epilierer im Test
Gründlichkeit78%
Handhabung80%
Verarbeitung/Design76%
Ausstattung88%
Hautschonung79%
Preis-/Leistung87%
81%Gesamtwertung
Foraco 4-in-1 Epilierer im Test: Lesen Sie hier unseren Testbericht zum Foraco 4-in-1 und vergleichen Sie ihn mit anderen aktuellen Epilierern.

Foraco 4-in-1 Epilierer – Testbericht

Ein sehr günstiger Preis von deutlich unter 40 Euro und das für einen Verkaufshit auf Amazon mit äußerst umfangreicher Ausstattung. Im Fall des Foraco 4-in-1 Epilierers ist das leider tatsächlich zu schön um wahr zu sein. Im Test offenbart er zahlreiche, teils gravierende Schwächen und findet sich somit auch auf dem letzten Platz unseres Vergleichs wieder.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 61% Rabatt sichern

Foraco

Unter dem Markennamen „Foraco“ werden in erster Linie auf Amazon verschiedene, meist elektrische Haushaltsgeräte vertrieben. Dabei sind neben dem hier getesteten Epilierer zum Beispiel auch Mitesser Entferner, Waagen, Nagelpflegesets, Nasenhaarschneider und Handyhüllen im Sortiment vorhanden. Ein konsistentes Sortiment sieht definitiv anders aus und es handelt sich hier also um keinen Haarentfernungs- oder Epilierspezialisten. Wenn man versucht mehr über den Hersteller hinter der Marke Foraco in Erfahrung zu bringen, gelingt das leider kaum. So gibt es beispielsweise auch keine offizielle Website mit Informationen zu den verschiedenen Geräten. Klar ist nur, dass alle Foraco Produkte auf Amazon von der Firma JF Direct verkauft werden. Die firmiert offiziell unter dem Namen Shenzhenshi Jifang Keji Youxian Gongsi und sitzt offenbar im chinesischen Guangdong. Trotz fehlerhafter Produktbeschreibung hat es der Foraco Epilierer in den letzten Monaten auf einen vorderen Platz in den Verkaufscharts gebracht und wir wollen daher sehen, was dran ist und wie er sich in unserem Praxistest schlagen kann.

Die Ausstattung

Das namensgebende „4-in-1“ bezieht sich beim Foraco Epilierer auf die 4 im Lieferumfang enthaltenen Aufsätze, mit denen eben 4 unterschiedliche Funktionen möglich sind. Neben dem eigentlichen Epilierer sind das ein Rasieraufsatz, ein Langhaarschneider sowie eine rotierende Rolle zur Entfernung von Hornhaut. Der Epilierkopf ist dabei der schmalste von den Vieren und soll somit auch gefahrlos an anderen Körperbereichen benutzt werden können. Neben den Beinen ist er auch für die Enthaarung der Achseln, der Intimzone und des Gesichts geeignet. Das Epilieren von größeren Flächen, wie es eben an den Beinen der Fall ist, dürfte dadurch aber deutlich länger dauern.

Technische Daten: 
Gewicht:ca. 220g
Geschwindigkeitsstufen:2
Aufsätze:4
Akku:Technische Daten Checkliste Icon positiv
LED-Beleuchtung:Technische Daten Checkliste Icon positiv
Rasieraufsatz:Technische Daten Checkliste Icon positiv
Langhaarschneider:Technische Daten Checkliste Icon positiv
Peeling:Technische Daten Checkliste Icon negativ
Massage:Technische Daten Checkliste Icon negativ
Wet&Dry:Technische Daten Checkliste Icon positiv
Wasserdicht:IPX4

Unabhängig vom gewählten Aufsatz kann die Motorgeschwindigkeit in zwei Stufen abgerufen werden. Das Gehäuse ist laut Hersteller wasserdicht und erfüllt den Standard IPX4, welcher aber nur den Schutz gegen Spritzwasser bestätigt. Von einem Einsatz in der Badewanne sollte man hier also definitiv besser absehen. Im rund 250 g schweren Gerät wurde außerdem ein Akku verbaut, der eine kabellose Nutzung ermöglicht. Alternativ kann der Foraco 4-in-1 aber auch einfach am beiliegenden Netzkabel betrieben werden. Eine kleine Reinigungsbürste und ein LED-Licht im Griff vervollständigen die Ausstattung.

Testergebnis – schwacher Akku, schwacher Epilierer

Während die Verpackung einen sehr billigen „Made in China“-Eindruck erweckt, macht der Inhalt dagegen zunächst einen ganz ordentlichen Anschein. Der Foraco Epilierer liegt angenehm leicht und sicher in der Hand. Dazu tragen in erster Linie die gummierten Griffflächen an den Außenseiten einen erheblichen Teil bei. Auch die verschiedenen Aufsätze wirken zwar nicht besonders hochwertig, aber doch ordentlich verarbeitet und rasten auch immer direkt und sicher ein. Die Anleitung ist nur auf das Nötigste beschränkt und leider auch nur in englischer Sprache vorhanden.

Wie bereits vermutet erweist sich der Epiliereraufsatz in der Praxis als deutlich zu schmal und das Enthaaren der Beine wird damit schnell mühsam. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass viele Haare nicht beim ersten und auch nicht beim zweiten oder dritten Mal erfasst werden. So ist es mit dem Foraco leider immer nötig relativ häufig über eine Stelle zu fahren, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird. Dabei hilft es, wenn man sehr langsam vorgeht, was die Sache aber nicht weniger zeitaufwendig macht. Im Vergleich zu den anderen Aufsätzen ist der Epilierer außerdem sehr laut. Das Geräusch ist auch durch die geschlossene Badezimmertür deutlich zur hören und leicht zu erkennen.

Im Intimbereich und auch unter der Achseln funktioniert der Foraco etwas besser, da hier die Flächen halt auch überschaubar sind und leichter mit der nötigen Sorgfalt enthaart werden können. Der Rasieraufsatz und der Langhaarschneider funktionieren ebenfalls einigermaßen gut und liegen im Vergleich zum Epilierer vorne. Am besten hat uns aber tatsächlich der Hornhautentferner gefallen, denn der erledigt einen sehr guten Job, ohne dass dabei Schmerzen auftreten würden. Als Schwachpunkt hat sich im Test allerdings der Akku erwiesen, denn der bietet kaum genug Energie für eine gesamte Epilation der Beine. Auf eine Steckdose in der Nähe kann man mit dem Foraco also wohl nur in Ausnahmefällen verzichten.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 61% Rabatt sichern

Testfazit – keine Alternative

Mit einem Preis von nur rund 35 Euro ist der Foraco gerade angesichts der üppigen Ausstattung ein echtes Schnäppchen. Im Test offenbarte er aber schnell zahlreiche Schwächen und kann im Vergleich zu hochwertigen Epilierern von etablierten Herstellern kaum mithalten. Allenfalls zur gelegentlichen Enthaarung von kleineren Arealen wie unter den Achseln oder der Intimzone kann man den Foraco 4-in-1 empfehlen – das aber auch nur bedingt.

Vergleichen Sie den Foraco 4-in-1 mit anderen Geräten in unserem Epilierer Test.

Ähnliche Beiträge