Philips HP6420 im Test
Gründlichkeit80%
Handhabung81%
Verarbeitung/Design80%
Ausstattung75%
Hautschonung84%
Preis-/Leistung93%
82%Gesamtwertung
Philips HP6420 im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zum Philips HP6420 und vergleichen sie ihn mit anderen aktuellen Epilierern.

Philips HP6420 – Testbericht

Der Philips HP6420 ist der günstigste Epilierer im Test und hat wenig überraschend Schwächen bei der Ausstattung, Verarbeitung und dem Komfort. Trotzdem ist er sein Geld absolut wert und wenn Sie einen schnörkellosen Epilierer suchen, auf jeden Fall eine Option.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 31% Rabatt sichern

Philips

Ähnlich wie bei Elektrorasierern liefern sich Braun und Philips auch bei den Epilierern einen Kampf mit zahlreichen Modellen auf beiden Seiten. Generell sind die Geräte von Philips im Vergleich etwas günstiger zu haben als die von der Konkurrenz und der hier getestete HP6420 ist derzeit sogar einer der billigsten Epilierer überhaupt. Aktuell werden für ihn gerade einmal rund 25 Euro fällig, ein echtes Schnäppchen also, gerade im Hinblick auf andere Epilierer, die teilweise das Drei- bis Vierfache kosten. Lesen Sie in unserem Test wo Philips dabei gespart hat und vor allem, wie der HP6420 abschneidet.

Die Ausstattung

Außer dem HP6420 selbst befinden sich lediglich ein Netzkabel und eine kleine Reinigungsbürste in der Verpackung. Verschiedene Aufsätze, ein Reiseetui oder ähnliches sucht man vergebens. Das Kabel ist wirklich ausreichend lang und das ist auch wichtig, denn ein kabelloser Betrieb ist mit dem Philips nicht möglich. Somit ist eine entspannte Epilation in der Badewanne gestrichen, aber immerhin bietet das Kabel genügend Bewegungsfreiheit. Immerhin der Epilierkopf verträgt Wasser und ist somit leicht unter dem Wasserhahn abwaschbar. Somit ist eine wesentlich hygienischere Reinigung der Pinzetten möglich.

Im Epilierkopf sind 20 Pinzetten untergebracht, also deutlich weniger als bei aktuellen Topmodellen. Normalerweise bedeuten mehr Pinzetten auch mehr gezupfte Haare, somit sind weniger Züge notwendig und die Epilation gelingt dann auch schonender für die Haut. Unser Test wird zeigen ob man das so pauschal sagen kann oder ob der HP6420 in dem Bereich vielleicht überrascht. Der Kopf ist im Gegensatz zu teureren Geräten unbeweglich und passt sich den Konturen der Haut daher auch nicht an. Immerhin bietet der Philips zwei Geschwindigkeitsstufen, eine für besonders sanftes Epilieren und eine für möglichst gründliche Ergebnisse.

Testergebnis – er enthaart

Aufgrund des fehlenden Akkus ist der Philips HP6420 sehr leicht geraten. Immerhin besteht er quasi nur aus einem Elektromotor, dem Epilierkopf und einer Plastikschale. Dementsprechend liegt er auch in der Hand und fühlt sich nicht besonders wertig an. Trotzdem ist die Verarbeitung ordentlich und man hat nicht den Eindruck dass jeden Moment etwas kaputt gehen könnte. Außerdem liegt er aufgrund der geringen Größe angenehm in der Hand und wird auch bei längerem Betrieb nicht heiß.

Da der HP6420 immer auf eine Verbindung zur Steckdose angewiesen ist, erweist sich die Epilation als nicht ganz so komfortabel wie die mit einem kabellosen Gerät. Das Netzkabel ist immer mal wieder im Weg und man kann nicht so epilieren, wie man das vielleicht gerne möchte. Der Vorteil ist, wo kein Akku ist, kann auch kein Akku kaputt gehen. Wie in anderen Erfahrungsberichten zu lesen ist, haben manche Damen so einen Philips schon seit fast 10 Jahren im Einsatz! Eine Haltbarkeitsdauer, die mit einem Akku-Epilierer utopisch erscheint.

Etwas eingeschränkt ist der Philip HP6420 auch was die Körperregionen angeht. Wegen der fehlenden Aufsätze eignet er sich eigentlich nur für die Enthaarung der Beine. Bikinizone, Achseln oder gar Gesicht sollte man damit besser meiden. An den Beinen verrichtet er aber einen ordentlichen Job. Die Epilation dauert allerdings recht lange, da man doch immer wieder mehrmals über die gleiche Stelle fahren muss, bis alle sichtbaren Haare erwischt werden. Dabei geht es auch richtig laut zur Sache. Empfindliche Ohren könnten sich an dem Geräusch durchaus stören.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 31% Rabatt sichern

Testfazit – für Einsteiger

Der Philips HP6420 ist so etwas wie das absolute Basismodell eines Epilierers. Kein Akku, keine Verwendung in der Badewanne, kein Zubehör, kein beweglicher Epilierkopf, und wir könnten so weiter machen. Der Preis ist allerdings unschlagbar. Wenn Sie zum ersten Mal einen Epilierer kaufen und nicht sicher sind ob Sie dauerhaft umsteigen werden, dann ist der HP6420 das perfekte, da nur rund 20 Euro teure, Testgerät.

Vergleichen Sie den Philips HP6420 mit anderen Epilierern in unserem Epilierer Vergleichstest.