Braun HC5050 im Test
Leistung88%
Handhabung87%
Verarbeitung/Design90%
Ausstattung90%
Preis-/Leistung89%
89%Gesamtwertung
Braun HC5050 im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zum Braun HC5050 und vergleichen Sie ihn mit anderen aktuellen Haarschneidern.

Braun HC5050 – Testbericht

Mit dem HC5050 liefert Braun eine sehr gute Haarschneidemaschine, die im Test mit vielen Stärken reichlich Punkte sammeln kann. Ausstattung, Handhabung, Verarbeitung, Preis/Leistung – eigentlich stimmt alles und nur ein Kritikpunkt verhindert eine noch deutlich höhere Wertung. Lesen in unserem Test, wieso der Braun trotzdem der perfekte Haarschneider für Sie sein könnte.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 29% Rabatt sichern

Braun HC Haarschneider

Die Haarschneider von Braun lassen sich ganz einfach am „HC“ im Modellnamen erkennen, was für „HairClipper“ steht, dem amerikanischen Wort für Haarschneidemaschine. Während andere Produktlinien oft aus zahllosen Modellen bestehen und unübersichtlich sind, gibt es bei Braun lediglich 3 verschiedene Haarschneidemaschinen. Neben dem hier getesteten HC5050 sind das der etwas teurere HC5090 und auf der anderen Seite der etwas günstigere HC5010. Während beim HC5010 an der Ausstattung gespart wurde und dieser damit etwas unflexibler ist, sind sich der HC5050 und der HC5090 sehr ähnlich. Lediglich ein neueres Design und der Preis unterscheiden das Topmodell vom HC5050 ab. Da für uns aber die inneren Werte und die Leistung entscheidende Testkriterien sind, macht das den HC5050 zum interessantesten Modell. Im Test haben wir geprüft wie der Braun abschneidet und wie er sich im Vergleich zur Konkurrenz schlagen kann.

Die Ausstattung

Der Scherkopf des HC5050 hat eine Schnittbreite von 45 Millimetern und erlaubt insgesamt 17 verschiedene Längeneinstellungen zwischen knapp 1 und 35 Millimetern. Die in den Griff integrierte Längeneinstellung bietet 8 verschiedenen Positionen, was kombiniert mit den beiden im Lieferumfang enthaltenen Trimmaufsätzen schon 16 unterschiedliche Längen ergibt. Für die letzte und kürzeste Einstellung sorgt der Braun schließlich ganz ohne Kammaufsatz. Das Memory SafetyLock System erlaubt es, die zuletzt verwendete Einstellung zu speichern und so bei der nächsten Benutzung nicht versehentlich eine falsche Länge zu rasieren. Der HC5050 ist wasserdicht und die Reinigung des Scherkopfs kann ganz einfach unter fließendem Wasser erledigt werden. Im Griff des Braun ist ein NiMH-Akku verbaut, der nach einer Ladezeit von rund 8 Stunden, einen kabellosen Betrieb von etwa 45 Minuten erlaubt. Trotz des Akkus bringt der Braun HC5050, zusammen mit einem Aufsatz, nur gut 150 g auf die Waage. Neben den beiden Kammaufsätzen und dem eigentlichen Haarschneider finden sich in der Packung außerdem noch eine Reinigungsbürste, ein Fläschchen Pflegeöl sowie ein Aufbewahrungsbeutel.

Testergebnis – Braun Qualität

Die Verarbeitung ist der Preisklasse angemessen und auch das Design ist dank der glänzenden, schwarzen Oberfläche gut gelungen. Dank der gummierten Griffoberfläche liegt der Braun HC5050 dabei gut und stets sicher in der Hand. Er ist angenehm leicht, die Schalter lassen sich ohne großen Widerstand betätigen und auch der Motor läuft vergleichsweise leise. Die Schnittlängeneinstellung funktioniert ebenfalls einwandfrei und auch relativ präzise. Der Scherkopf kann zur Reinigung aufgeklappt werden, bleibt dabei aber immer mit dem Gerät verbunden, kann also nicht auf den Boden fallen oder gar verloren gehen. Bei der Rasierleistung kann der Braun in erster Linie ohne Kammaufsatz überzeugen. So erwischt er mit nur wenigen Zügen sämtliche Haare und kürzt sie auf eine einheitliche Länge. Etwas anders sieht die Sache mit den Kammaufsätzen aus. Gerade bei längeren Einstellungen, etwa ab 20 mm, fällt das Ergebnis deutlich schlechter aus. Um hier ein gleichmäßiges Ergebnis zu erreichen, muss sehr oft und in sämtliche Richtungen rasiert werden, sonst sind Längenunterschiede von mehreren Millimetern die Folge. Das können andere Geräte definitiv besser.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 29% Rabatt sichern

Testfazit – perfekt für kurze Längen

Für teilweise unter 40 Euro erhält man mit dem Braun HC5050 einen ordentlich verarbeiteten Haarschneider mit sinnvollem Ausstattungspaket. Der Braun ist angenehm leise im Betrieb, einfach zu handhaben und außerdem mit einem guten Akku ausgerüstet. Die Schnittleistung ist ebenfalls sehr gut, bei Haarlängen ab 20 Millimetern zeigt er allerdings deutliche Schwächen und die Rasur wird zur Geduldsprobe.

Vergleichen Sie den Braun HC5050 mit anderen Geräten in unserem Haarschneider Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge