Remington HC363C im Test
Leistung90%
Handhabung83%
Verarbeitung/Design82%
Ausstattung89%
Preis-/Leistung87%
86%Gesamtwertung
Remington HC363C im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zum Remington HC363C und vergleichen Sie ihn mit anderen aktuellen Haarschneidern.

Remington HC363C – Testbericht

Für knapp 30 Euro liefert Remington mit dem HC363C eine der besten Schneidleistungen im Vergleich ab. Einige Schwächen bei der Verarbeitungsqualität, dem Akku und der Bedienung kosten allerdings Punkte im Test.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 51% Rabatt sichern

Remington

Bereits 1937 wurde bei Remington der erste Elektrorasierer entwickelt und bis heute werden fast ausschließlich Produkte zur Haarentfernung und -pflege von den Amerikanern vertrieben. Darunter alleine mehr als 10 Haarschneider, die sich preislich zwischen 20 und 60 Euro bewegen. Der hier getestete Remington HC363C liegt dabei preislich im Mittelfeld und ist vielleicht auch deswegen eines der beliebtesten Modelle. Im internen Vergleich liegt der HC363C also gut im Rennen, aber kann er sich auch gegen die Haarschneidemaschinen der Konkurrenz behaupten? Lesen Sie in unserem Test, in welchen Bereichen der Remington glänzen kann und wo der Punkte liegen lassen musste.

Die Ausstattung

Bei einem Preis von teilweise unter 30 Euro überrascht die gebotende Ausstattung durchaus. Der HC363C wird in einem kleinen Stoffköfferchen geliefert, welches zwar nicht besonders stabil erscheint, für die Aufbewahrung aber doch praktisch ist. Aber nicht nur das, der Koffer ist auch noch prall mit allerhand Zubehörteilen gefüllt. Eine Friseurschere, ein Kamm, 3 Haarklammern, eine Reinigungs- und eine Nackenhaarbürste sowie 8 Kammaufsätze finden darin Platz. Zwei der Aufsätze sind speziell für die Ohren und sollen die Schneidführung in dem Bereich erleichtern. Die anderen 6 Aufsätze sorgen für eine variable Schnittlänge zwischen 3 und 25 Millimetern (3, 7, 9, 12, 18 und 25 mm). Ein Hebel am Haarschneider selbst erlaubt die Veränderung der Schnittlänge direkt am Scherkopf um rund 2 Millimeter. So bietet der Remington HC363C ohne Aufsatz zusätzlich Schnittlängen von 0 bis 2 Millimetern. Die Schnittbreite beträgt dabei stets knapp 40 Millimeter. Der Motor des Gerätes kann entweder über den fest verbauten NiMH-Akku oder über das, ebenfalls im Lieferumfang enthaltene Netzkabel, mit Strom versorgt werden. Wasserfest ist der Remington leider nicht, eine Reinigung unter dem Wasserhahn fällt also aus.

Testergebnis – Verarbeitung allenfalls Durchschnitt

Der erste Eindruck den der HC363C erweckt, ist durchaus ein guter. Dank der gummierten Griffoberfläche liegt er sicher in der Hand und auch das Gewicht fällt mit knapp 220 Gramm nicht zu hoch aus. Er ist aber auch nicht zu leicht, so dass er billig wirken würde. Der Motor läuft sehr ruhig und sorgt auch direkt am Ohr nicht für unangenehme Geräusche. Obwohl die 8 Aufsätze erst einmal nach toller Ausstattung aussehen, erweisen sie sich in der Praxis eher als Nachteil. Denn während bei anderen Haarschneidern die Schnittlänge hauptsächlich über Regler am Gerät verstellt werden kann, muss man hier halt immer etwas umständlich mit einer ganzen Reihe Einzelteilen hantieren. Umso ärgerlicher, wenn dann der favorisierte Aufsatz verloren oder kaputt geht. Genau davon berichten auch Kunden im Internet immer wieder, denn offenbar neigen die Kammaufsätze dazu zu brechen. Das können wir bei unserem Test zwar nicht nachvollziehen, wollen es aber nicht unerwähnt lassen.

Auch der Akku gibt immer wieder Anlass zu Kritik, denn schon nach kurzer Zeit quittiert er bei einigen Kunden den Dienst und ein Betrieb des Haarschneiders ist dann nur noch am Netzkabel möglich. Auch das sei nur erwähnt, denn unser Modell lief mit Akku problemlos eine gute halbe Stunde. Der Ein-/Ausschalter ist allerdings etwas schwergängig und nicht besonders ergonomisch geformt. Die Aufsätze passen zwar alle in den Aufbewahrungskoffer, lassen sich hier aber nur schwer in den zu engen Gummihalterungen verstauen. Reichlich Kritik also, aber es gibt natürlich auch Pluspunkte beim HC363C und die sammelt er in erster Linie bei der Rasierleistung, denn die ist sehr gut. Egal ob kurze oder lange Haare, Kopf- oder Körperhaar, der Remington kürzt stets gleichmäßig und mit nur wenigen Zügen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 51% Rabatt sichern

Testfazit – gute Leistung mit Schwächen

Der perfekte Haarschneider ist der Remington HC363C natürlich nicht, das kann man bei einem Preis von etwa 30 Euro aber auch nicht erwarten. Die Verarbeitung ist teilweise nur durchschnittlich und auch die Handhabung ist etwas umständlich. Die Rasierleistung ist dagegen erstklassig.

Vergleichen Sie den Remington HC363C mit anderen Geräten in unserem Haarschneider Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge