Braun Silk-épil 7 7681 im Test
Gründlichkeit94%
Handhabung93%
Verarbeitung/Design93%
Ausstattung91%
Hautschonung94%
Preis-/Leistung92%
93%Gesamtwertung
Braun Silk-épil 7 7681 im Test: Lesen Sie hier den Testbericht zum Silk-épil 7 7681 und vergleichen sie ihn mit anderen aktuellen Epilierern.

Braun Silk-épil 7 7681 – Testbericht

Der Silk-épil 7 7681 von Braun zeigt kaum Schwächen im Test, punktet aber massiv mit einer sehr gründlichen Epilation und ist dabei auch noch schonend zur Haut. Er ist super verarbeitet und mit rund 80 Euro noch nicht einmal das teuerste Modell im Vergleich. Ein echter Testsieger eben.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 50% Rabatt sichern

Braun Silk-épil 7

Die Epilierer mit dem „Silk-épil 7“ im Namen sind Teil der Oberklasse und in der Regel auf dem neuesten technischen Stand. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen in der 7er Reihe sind dabei größtenteils marginal, häufig liegen sie tatsächlich nur in den verschiedenen Ausstattungsmerkmalen. Der hier getestete 7681 ist dabei so etwas wie das Basismodell und damit auch einer der günstigsten Epilierer aus der Serie. Für rund 80 Euro wandert das Gerät über die Ladentheke und ist damit etwa 20 Euro billiger als seine Geschwister. Ein Schnäppchen ist der 7681 damit natürlich noch lange nicht, trotzdem wird es interessant zu sehen sein, ob er in manchen Bereichen hinter die besser ausgestatteten Modelle zurückfällt. Falls nicht, hat man hier definitiv einen Kandidaten für den Testsieg gefunden.

Die Ausstattung

In technischer Hinsicht gibt es kaum Unterschiede zu den anderen Geräten der Braun Silk-épil 7 Serie. Auch der 7681 ist wasserdicht und erlaubt den Betrieb unter der Dusche oder in der Wanne. Das ist nicht nur praktisch, sondern so gestaltet sich die Epilation auch wesentlich schonender. Der Epilierkopf ist mit 40 Pinzetten ausgestattet, die in so einem Winkel ausgerichtet sind, dass sie möglichst dicht an die Haut kommen und so auch feine und kurze Haare erwischen können. Der Kopf ist beweglich und folgt allen Unebenheiten automatisch. Dadurch wird das Ergebnis nicht nur gründlicher, es wird auch schneller erreicht, da weniger Züge ausgeführt werden müssen. Letzteres wiederum schont die Haut. Das Smartlight ist eine kleine Leuchte im Griff des Braun Silk-épil 7 7681 und macht auch die kleinsten Härchen sichtbar. Außerdem lässt sich die Geschwindigkeit anpassen und zwischen besonders „gründlich“ und „schonend“ wechseln.

Neben dem Epilierer selbst erhält man auch ein praktisches Etui. Damit ist der Epilierer samt Zubehör nicht nur im Badezimmer aufgeräumt, er ist auch auf Reisen sicher im Koffer verstaut. Apropos Zubehör, der 7681 ist zwar eines der günstigsten Silk-épil 7 Modelle, in Sachen Ausstattung wurde aber trotzdem nicht an der falschen Stelle gespart. Der Rasieraufsatz verwandelt den 7681 in einen einfachen Rasierer und mit dem Trimmeraufsatz lässt sich die Bikinizone wunderbar in Form bringen. Außerdem enthalten sind ein Aufsatz für empfindliche Körperstellen, sowie ein Aufsatz für das Gesicht. Unter dem Strich erscheint die Ausstattung keineswegs abgespeckt, ganz im Gegenteil. Die beiliegenden Aufsätze sind durchweg sinnvoll und kein wichtiger wird vermisst.

Testergebnis – kaum Schwächen, eine Menge Stärken

Das Design und die Verarbeitung des Braun Silk-épil 7 7681 sind, wie man es von den High End Geräten des Herstellers gewohnt ist, fantastisch gelungen. Der Epilierer ist in weiß und silber gehalten und mit einem leichten Glitzereffekt versehen. Das wirkt aber nicht billig oder kitschig, sondern schick und wertig. Sowohl der Rasierer selbst, als auch die verschiedenen Zubehörteile sind qualitativ hochwertig verarbeitet. Im Betrieb wird der 7681 recht laut, aber das klingt weder unangenehm noch nervig.

Schon im trockenen Betrieb glänzt der Braun Silk-épil 7 7681. Die Haarentfernung gelingt wirklich sehr gründlich, dabei aber auch noch recht hautschonend. Direkt nach der Epilation waren ein paar rote Punkte am Bein zu sehen, die aber auch schnell wieder verschwunden sind. Noch besser fiel das Urteil bei der Verwendung in der Badewanne aus. Durch die entspannende Wirkung des heißen Wassers kam es zu keinerlei Irritationen und die Haut war im Anschluss direkt samtig weich. Schmerzen sind subjektiv, aber eine Epilation mit noch weniger Schmerzen ist kaum vorstellbar. Wem das noch zu viel ist, bleibt wohl nur der Griff zur Rasierklinge.

Die 5 mitgelieferten Aufsätze erwiesen sich im Test alle als sinnvoll und nützlich. Der kabellose Betrieb ist leider die einzige Möglichkeit, denn sobald der Epilierer geladen wird, kann er nicht mehr einschaltet werden. Das ist aus Sicherheitsgründen logisch, da manche ihn ja sonst mit in die Dusche zerren könnte. Andererseits schade, denn wie alle wissen ist so ein Akku immer dann leer, wenn man ihn am dringendsten brauchen würde.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 50% Rabatt sichern

Testfazit – der Testsieger

Die Geräte aus der Braun Silk-épil 7 Reihe überzeugen alle im Test, die Unterschiede sind meist auch nur sehr gering. Trotzdem hat der Braun Silk-épil 7 7681 insgesamt die Nase ein Stück vorn. Das liegt hauptsächlich am durchdachten Ausstattungspaket und dem günstigen Preis.

Vergleichen Sie den Braun Silk-épil 7 7681 mit anderen Epilierern in unserem Epilierer Vergleichstest.