Sichler NX-8038-919 im Test
Rasur79%
Handhabung84%
Verarbeitung/Design82%
Ausstattung77%
Hautschonung75%
Preis-/Leistung83%
80%Gesamtwertung
Sichler NX-8038-919 im Test: Lesen Sie hier unseren Testbericht zum Sichler Herrenrasierer und vergleichen Sie ihn mit anderen aktuellen Rasierern.

Sichler NX-8038-919 – Testbericht

Der Sichler NX-8038-919 Akku Nass- & Trockenrasierer überrascht mit Ausstattungsmerkmalen, die in seiner Preisregion nur selten anzufinden sind. Die Handhabung ist unkompliziert, die Verarbeitung ordentlich und das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Lesen Sie im Test wo der Rasierer aber trotzdem einige Schwächen offenbart.
Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und versandkostenfrei bestellen

Sichler Men’s Care

Die Marke Sichler Men’s Care ist Teil der PEARL. GmbH, ein relativ junges Unternehmen, das erst im Jahr 1989 gegründet wurde. Ursprünglich war das Geschäftsmodell ein ganz anderes als das heutige, es wurde nämlich Shareware auf einem Datenträger zusammen mit einer Zeitschrift verkauft. Heute schwer vorstellbar, damals aber tatsächlich ein riesiger Markt. Der Erfolg war dann ebenfalls groß und in den eigenen Zeitschriften wurde schon bald auch Hardware und Computerzubehör zum Kauf angeboten. So wandelte man sich zu einem Versandhandel und brachte regelmäßig umfangreiche Kataloge heraus. Seit der Mitte der 90er Jahre wechselte der Vertrieb vermehrt ab ins Internet und machte aus Pearl einen der größten deutschen Hardware- und Technik-Versandhändler. Seit einigen Jahren nun werden von der Pearl GmbH auch Eigenmarken vertrieben, elektrische Kleingeräte also, die in Asien hergestellt und dann hier unter einem eigenen Markennamen verkauft werden. Darunter befinden sich zum Zeitpunkt unseres Tests unter anderem auch vier Elektrorasierer, die sich preislich alle im Bereich zwischen 15 und 30 Euro bewegen. Der getestete Sichler NX-8038-919 Nass- & Trockenrasierer kostet rund 30 Euro und ist somit das Topmodell im Sortiment.

Die Ausstattung

Von Pearl wird eine unverbindliche Preisempfehlung von 69,90 Euro angegeben, aber sowohl bei Pearl selbst als auch bei Amazon ist der Rasierer stets für knapp 30 Euro erhältlich. Ein echter Kampfpreis also im Vergleich zur etablierten Konkurrenz von Philips oder auch Braun. Zumindest der Blick auf die technischen Daten überrascht beim Sichler dann aber zunächst trotzdem positiv. Es handelt sich bei dem Folienrasierer um einen Nass-/Trockenrasierer, der wasserdicht nach IPX7 Standard ist und somit auch problemlos in der Dusche genutzt werden kann. Auch einer Reinigung unter dem Wasserhahn steht somit nichts im Wege. Rein äußerlich erinnert uns der Sichler an die Series 3 Modelle von Braun und zumindest das kleinste Modell der Serie, der Braun 300s, ist für einen vergleichbaren Preis erhältlich.

Sichler bewirbt den NX-8038-919 damit, dass er über ein 3-fach Schersystem verfügt, welches Haare verschiedener Längen und Wuchsrichtungen optimal erfassen soll. Der Akku ist nach 8 Stunden an der Steckdose voll geladen und soll dann laut Hersteller genug Energie für 3 Monate tägliches Rasieren bieten. Ein Trimmer kann ausgefahren werden und dann zum Rasieren von Konturen und Koteletten genutzt werden. Neben dem Rasierer befinden sich das Netzkabel, eine Anleitung und die übliche Schutzkappe für den Scherkopf in der Packung. Weiteres Zubehör wie ein Etui oder gar eine Reinigungsstation sucht man hier aber, wenig überraschend, vergeblich.

Testergebnis – solide Gesamtleistung

Wenn man sonst meist nur wesentlich teurere Geräte der Marktführer in den Händen hält, liegen die Erwartungen bei einem Gerät wie dem Sichler naturgemäß relativ niedrig. Zumindest beim ersten Eindruck überrascht der Sichler NX-8038-919 Nass- & Trockenrasierer dann aber doch sehr positiv. Die Verarbeitung ist im Großen und Ganzen absolut in Ordnung und macht keineswegs einen billigen oder minderwertigen Eindruck. Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und der Griff rutscht auch bei nassen Händen nicht unter den Fingern. Wenn man hier kritisieren will, dann wohl am ehesten die Tatsache, dass der Akku fest verbaut und nicht austauschbar ist. Das hat der Sichler aber leider auch mit vielen anderen Geräten in unserem Vergleich gemein.

Bei der Handhabung bleiben eigentlich auch ohne einen Blick in die übersichtliche Anleitung zu werfen, kaum Fragen offen. Ein Knopf zum Anschalten und einer zum Ausfahren des Trimmers – das war’s. Auch das Öffnen des Scherkopfs geht leicht von der Hand. Die Reinigung ist sowohl trocken als auch mit Wasser schnell erledigt. Da der Rasierer wasserdicht ist, empfiehlt sich aber schon aus hygienischen Gründen in jedem Fall eine Reinigung unter dem Wasserhahn.

Bei der Rasierleistung zeigt sich neben viel Licht allerdings auch etwas Schatten hier und da. Zunächst muss man sagen, dass die allgemeine Rasierleistung angesichts des sehr günstigen Preises doch überraschend gut ausfällt. Man kriegt mit dem Sichler durchaus eine sehr saubere Rasur hin und die Klingen ließen in unserem Test auch nach mehrmaliger Nutzung noch nicht spürbar nach. Trotzdem ist natürlich auch hier nicht alles Gold was glänzt. Manche Stellen muss man mehrfach rasieren, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird. Je nach Hauttyp kann das zu Hautirritationen oder einem leichten Brennen nach der Rasur führen. Auch wenn die Bartstoppeln schon etwas länger sind (ab etwa 5 unrasierten Tagen), stößt der Sichler an Grenzen. Hier ziept es dann immer wieder und die Rasur wird schnell zur Geduldsprobe. Der Trimmer funktioniert dagegen in allen bei allen üblichen Aufgaben erfreulich gut.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und versandkostenfrei bestellen

Testfazit – günstiger Einstiegsrasierer

Man kann den Sichler nicht mit einem Toprasierer für mehrere Hundert Euro vergleichen. Wenn man das bedenkt, gibt der NX-8038-919 Nass- & Trockenrasierer ein durchaus ordentliches Bild am Ende unseres Tests ab. Gerade die tägliche Rasur gelingt sowohl nass als auch trocken sehr sauber und das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt dementsprechend ebenfalls hervorragend aus.

Vergleichen Sie den Sichler Elektrorasierer mit anderen Geräten in unserem Elektrorasierer Test.

Ähnliche Beiträge